ISM: 30.01–02.02.2022 #ISMCOLOGNE

EN Icon Pfeil Icon Pfeil
EN Element 13300 Element 12300 DE

Exhibitor search 2020

FOREST GUM GmbH | Exhibitor on the ISM - the world's largest trade fair for sweets and snacks

FOREST GUM GmbH

Add to favorites share
Print version Back to overview
FOREST GUM GmbH
Riehler Str. 77
50668 Köln
Germany
+49 1721757597
List of Products
Press Release
Company & products
List of Products

This exhibitor shows the following products and commodity groups:

Trend subjects

Allergy friendly
Fair trade
Private label
reformulated products
Sugar free
Vegan
Vegetarian

Target and sales markets

Western Europe
Press Release
Loading press-entry...
Company & products
Forest Gum

FOREST GUM in aller Munde: Das Kaugummi aus pflanzlichen Zutaten gibt’s jetzt zu kau(f)en.

 

Für sein gutes Produkt verzichtet das Kölner Social Start-up auf Zucker, künstliche Aromen oder chemische Zusatzstoffe – und auf Plastik, bei Kaumasse wie auch Verpackung. FOREST GUM trägt durch die traditionelle Gewinnung des Chicle-Saftes zum Erhalt der Tropenwälder und damit zum Klimaschutz bei.

 

Neben der natürlichen Kaumasse aus Chicle, dem Saft des Breiapfelbaums, schmeckt FOREST GUM umwelt- und gesundheitsbewussten Menschen gleich dreifach gut: Es kommt ohne Chemiebaukasten und Plastik aus, ist zuckerfrei und durch und durch vegan. Auf der grünen Zutatenliste stehen Xylit (Birkensaft) und Stevia als Süßungsmittel, Minz-Aroma, Glycerin, Gummi arabicum sowie Carnaubawachs.

 

FOREST GUM rettet Wälder, Klima und Kaugummikauer.

Die Kaumasse für FOREST GUM besteht aus dem Saft des Breiapfelbaums. Der wächst in den Tropen Zentralamerikas und bereits die Mayas nutzten ihn zum Kauen. Der Chicle-Saft wird traditionell geerntet, die Bäume nehmen keinen Schaden. Dank nachhaltiger Bewirtschaftung bleibt so das zweitgrößte, zusammenhängende Waldgebiet Zentralamerikas langfristig intakt. Als CO2-Speicher sind Bäume enorm wichtig für den Klimaschutz. Zudem entsteht durch die faire Zusammenarbeit mit lokalen Partnerkooperativen für die Menschen vor Ort eine neue, dringend benötigte Einkommensquelle.

 

Ein weiterer Punkt: Kaum ein Kaugummikauer weiß, womit er es wirklich zu tun hat. Meist ist es Plastik, das sich auf der Zutatenliste herkömmlicher Produkte hinter als „Kaumasse“ tarnt. Aus chemischer Sicht die gleiche synthetische Basis wie die von Autoreifen oder Kunststoffflaschen. Neben der Tatsache, dass dies eine nicht besonders appetitliche Vorstellung ist, kommt hinzu, dass Kaugummis so erheblich zur Umweltverschmutzung beitragen und Jahrhunderte brauchen, um zu verrotten. Deshalb sagt FOREST GUM auch bei der Verpackung goodbye zu Plastik.